Donnerstag, 7. April 2016

Körbchen und kleine Schalen aus Stoff

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch wieder etwas zeigen. Diesmal habe ich aus 30 m Baumwollwäscheleine etwas genäht. Das geht nicht, habe ich zuerst auch gedacht und dann ausprobiert. Man kann es tatsächlich. Zuerst musste Stoff in der Länge der Leine zugeschnitten werden (30m). Dann wurde der Stoff gefaltet und gebügelt. Dieses hat natürlich eine gewisse Zeit in Anspruch genommen. In diesem Stoff wurde dann die Leine eingenäht und zum Schluss kann man diese vorab vorbereitete Leinen zu Körben, Schälchen zusammennähen.  Seht was hieraus entstanden  ist.

Dies ist die größte Schale.Sie hat eine Länge von ca. 35cm, Breite ca. 23 cm und eine Höhe von ca. 18 cm. 









Hier könnt Ihr die Schale von Innen sehen.









Die ist nur ein Schälchen, z. B. für Stifte oder Kleinkram. Sie hat eine Länge von ca. 19 cm, Breite ca. 15 cm und eine Höhe von ca. 5 cm.







Hier die Ansicht von unten.










Diesmal eine runde Form. Sie hat einen Durchmesser von ca. 20 cm und eine Höhe von ca. 10 cm.








Das Ende habe ich diesmal zu einer Schnecke verarbeitet.









Und hier könnt Ihr die runde Form von unten sehen. Es war nicht ganz einfach diese Formen zu nähen, weil man die Leinen ja zusammenhalten musste und gleichzeitig nähen. Das war eine ungewohnte und für die Fingen ziemlich anstrengend und ungewohnt.  Sonst schiebt man ja den Stoff eigentlich nur leicht an und dann wird genäht. Trotzdem hat es Spaß gebracht und wie man sieht kann man mit etwas Übung doch sehr unterschiedliche Formen nähen.  Natürlich sind der Kreativ keine Grenzen gesetzt.





So, dies war jetzt das Neuste meiner Arbeiten.  Also dann wieder bis zum nächsten Mal.

Eure Patchschlummerle